der unglaubliche spotz

oper für kinder von mike svoboda

Ein Gerät, das alle Klänge und Geräusche in Töne umwandelt; ein Gerät, das dem König Astus Bastus von Allyrien dazu verhilft, wieder hören und Musik genießen zu können? Die Prinzessin Asta Basta und der Komponist Brummhold hätten für so ein Wunderding durchaus Verwendung; denn nicht nur, dass sie wegen der Aversion des Königs gegen jede Form von Geräusch ihre neue Oper nicht zur Uraufführung bringen können, allmählich nimmt seine Lärmempfindlichkeit auch staatsgefährdende Züge an: Astus Bastus kann die Nationalhymnen der Nachbarländer nicht mehr ertragen und erzürnt damit die Präsidenten der letzten beiden befreundeten Staaten. Zum Glück gibt es den Erfinder Einstein, der sich schnell bereit erklärt, diese so dringend benötigte Maschine, die die Töne im Kopf zu Musik zusammensetzt, zu erfinden. Die ersten Versuche schlagen fehl. Doch plötzlich, als niemand mehr damit rechnet, wacht der König eines Morgens auf und berichtet begeistert, er habe nachts wunderschöne Musik gehört. Und dann entdecken Brummhold und Asta Basta das kleine Gerät, das dieses Wunder vollbracht hat: den unglaublichen Spotz!

 

premiere 27. oktober 2013 / oper dortmund

 

musikalische leitung: michael hönes

inszenierung: ronny jakubaschk

ausstattung: matthias koch

 

prinzessin asta basta: britta wille

könig astus bastus: james martin

bartolomäus brummhold: carlos moreno pelizari

einstein: hasti molavian

 

fotos / presse

 

mamma medea

15.&19.09.

02.&14.10.

07.11.

13.12.

 

kabale und liebe

23.&24.11.

09.12.

 

tschick

18.&27.10.

02.11.

 

blechtrommel

26.10.

09.11.

 

verwandlung

09.&19.12.

27.01.

 

johanna

19.&20.03.

11.&12.04.

23.,24.,25.,05.

03.,12.,13.,14.,18.06.

 

besuch der alten dame

23.&30.03.

03.04.

 

benennung der tiere

10.&11.05.