was ihr wollt

william shakespeare

 

Illyrien, das Reich der Sehnsucht, ist die Kulisse für eine Gesellschaft chronisch Liebender und Leidender: Narzist*innen, trunken von Liebe (und Wein), sehnsüchtig, maß- und heillos in die*den Falsche*n verliebt. Es ist eine Welt, in der Müßiggang mehr zählt als Arbeit, Genuss mehr wert ist als Genügsamkeit. Dennoch herrschen Schwermut und Stillstand. Denn Herzog Orsino, der das Reich regiert, ist unglücklich verliebt in Gräfin Orsina. Seine unerfüllte Liebe lähmt alle. Erst als ein Schiffsunglück Viola an den Strand spült, kommt Bewegung in die Gesellschaft. Sie tritt, zu ihrem Schutz als Mann verkleidet, in den Dienst des Herzogs. Als sein Liebesbote verführt sie die Gräfin mit androgynem Charme und verwirrt das Gefühlsleben Orsinos und seiner spaßsüchtigen Hofgesellschaft. Der Hof des Schauspielhauses wird zur Kulisse für ein Verwirrspiel, in dem sich die Charaktere hinter scheinbar vorgetäuschten Identitäten verstecken.

 

regie ronny jakubaschk

bühnenbild alexandre corazzola

kostümbild anne buffetrille

musik jörg kunze

dramaturgie barbara kantel

 

mit

sabrina ceesay olivia & orsino & narr

stella hilb malvolio & antonio & narr

alrun hofert tobi von rülps & narr

cara-maria nagel sebastian & narr

bernhard conrad maria & narr

nikolai gemel viola & cesario & narr

matthias max hermann christopher von bleichenwang & narr

 

&

 

jörg kunze

lutz streun

christoph van hal

livemusik

 

 

premiere 12. juni 2021 am schauspiel hannover / hof

 

fotos / presse / teaser / trailer

 

asyl im paradies

meiningen

wieder in 2024/25

 

galileo galilei

karlsruhe

25.06.24

01.,04.,16.07.24

  

zwei herren

hannover

wieder in 2024/25
 

effingers

karlsruhe

 18.07.24