bab und sane

von rené zahnd

 

Bab und Sane sind die Hüter der luxuriösen Villa Paradies, dem europäischen Wohnsitz eines größenwahnsinnigen und blutrünstigen Diktators, der in seiner fernen Heimat regiert.Um der Langweile des unendlichen Wartens zu entgehen, unterhalten sich die beiden mit Wortspielen, inszenieren Revolution und Politik und machen absurde bis bittere Scherze miteinander. Bis sie die Nachricht vom Sturz des Tyrannen erhalten. Ängste und offene Fragen, die bis jetzt unterdrückt waren, kommen nach und nach zum Vorschein. Das Betreten der Außenwelt scheint ihnen zu gefährlich und wo es geht zu vermeiden. Strom und Wasser werden plötzlich abgestellt. Sie spielen aber trotzdem weiter ihre Spiele, sei das was sie treiben immer noch Spiel oder langsam Wahn. Der schweizer Autor und Theaterleiter René Zahnd (1958)schafft eine Geschichte voll von Humor, Witz, Groteske und Absurdität. Zwei Menschen entfalten ohne es zu wissen die Strukturen unserer Gesellschaft und tragen in ihrer Einsamkeit die ganze Last der Zivilisation.

 

 

werkstattinszenierung am 19.11.2011,

festival primeurs / staatstheater saarbrücken

 

bab: ron zimmering

sane: benjamin bieber

 

szenische einrichtung: ronny jakubaschk

ausstattung: judith fechner

dramaturgie: ursula thinnes

 

fotos / presse

 

 

 

mamma medea

15.&19.09.

02.&14.10.

07.11.

13.12.

 

kabale und liebe

23.&24.11.

09.12.

 

tschick

18.&27.10.

02.11.

 

blechtrommel

26.10.

09.11.

 

verwandlung

09.&19.12.

27.01.

 

johanna

19.&20.03.

11.&12.04.

23.,24.,25.,05.

03.,12.,13.,14.,18.06.

 

besuch der alten dame

23.&30.03.

03.04.

 

benennung der tiere

10.&11.05.