SHOCKHEADED PETER

von Phelim McDermott, Julian Crouch, Martyn Jacques

Deutsch von Andreas Marber
Musik von Martyn Jacques (Tiger Lillies), arrangiert von Hans-Jörn Brandenburg

Premiere am 5. November 2010 im Maxim Gorki Theater Berlin

Kinder, die sich selbst in Schutt und Asche legen, sich ins Grab hungern oder von wildgewordenen Hunden totgebissen werden, ein Hase, der blutige Rache an seinem Jäger übt und ein Junge, den der Wind auf Nimmerwiedersehen in die Weiten des Weltraums trägt – als der Frankfurter Arzt Dr. Heinrich Hoffmann im Jahr 1844 für seinen dreijährigen Sohn zu Weihnachten „Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder“ schrieb, ahnte er nicht, welchen unheimlichen Siegeszug in die deutschen Kinderzimmer sein improvisiertes Geschenk bald darauf antreten würde.
150 Jahre nach dem legendären Weihnachtsfest brachten die Engländer Julian Crouch und Phelim McDermott gemeinsam mit Martyn Jacques und seiner Band „The Tiger Lillies” Hoffmanns Geschichten in der grotesk makabren Junkopera „Shockheaded Peter“ erstmals auf die Bühne. Die Protagonisten unserer kollektiven Kindheitserinnerungen erwachen zum Leben: Eine musikalische Revue lustvoller Grenzerfahrungen.

 
Mit Britta Hammelstein, Anne Müller, Johann Jürgens, Matti Krause, sowie den Musikern Joe Bauer, Philipp Haagen, Rainer Süßmilch
 
Ein Projekt von Ronny Jakubaschk, Hans-Jörn Brandenburg, Jorinde Dröse, Julia Plickat, Nina Rühmeier
 

mamma medea

15.&19.09.

02.&14.10.

07.11.

13.12.

 

kabale und liebe

23.&24.11.

09.12.

 

tschick

18.&27.10.

02.11.

 

blechtrommel

26.10.

09.11.

 

verwandlung

09.&19.12.

27.01.

 

johanna

19.&20.03.

11.&12.04.

23.,24.,25.,05.

03.,12.,13.,14.,18.06.

 

besuch der alten dame

23.&30.03.

03.04.

 

benennung der tiere

10.&11.05.