shortbus

nach john cameron mitchell

© joachim dette
© joachim dette

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

premiere am 16.04.09

theaterhaus jena, malsaal

 

Körper + Pornografie: New York nach den Anschlägen vom 11. September. Eine freakige, aber vereinsamte Domina treibt ihren Yuppie-Kunden zum Orgasmus. Das Ejakulat fliegt und fliegt und landet auf einer Jackson-Pollock-Reproduktion. Sofia ist eine Paartherapeutin, die selbst noch nie einen Orgasmus hatte. Jamie und Jamie, ein schwules Paar, in dessen Beziehung es kriselt, bitten sie um fachmännische Absolution für die freie Liebe. Die tiefgründig und sensibel erzählten Liebes- und Lebenskrisengeschichten um Einsamkeit und den Versuch, Verstand, Lust und Liebe in Einklang zu bringen, laufen alle in einem Punkt zusammen: im Shortbus, einer bizarren Kombination aus Varieté und Swinger-Club.

 

regie: ronny jakubaschk
bühne und kostüme: matthias koch
dramaturgie: christin bahnert

 

mit vera von gunten und julian hackenberg

 

fotos  /  presse

 

mamma medea

15.&19.09.

02.&14.10.

07.11.

13.12.

 

kabale und liebe

23.&24.11.

09.12.

 

tschick

18.&27.10.

02.11.

 

blechtrommel

26.10.

09.11.

 

verwandlung

09.&19.12.

27.01.

 

johanna

19.&20.03.

11.&12.04.

23.,24.,25.,05.

03.,12.,13.,14.,18.06.

 

besuch der alten dame

23.&30.03.

03.04.

 

benennung der tiere

10.&11.05.